Forschung

Forschung bei KGBauko

Das Forschungsprofil von KGBauko an der Technischen Universität Darmstadt zielt im Wesentlichen auf direkte verwertbare bauliche Lösungen, die ein reales Anwendungspotential besitzen. Es wird ein unmittelbarer Bezug zur gebauten Architektur angestrebt. So gliedern sich auch die einzelnen Themenfelder des fachgebietseigenen Forschungsprofils an baupraktischen Lösungsmöglichkeiten. In den einzelnen Sparten ist jederzeit auch an die reale Umsetzung der jeweiligen Entwicklungen gedacht.

Einzelne Schwerpunkte sind prinzipiell durch die konstruktive und architektonische Betrachtungsweise einzelner Aufgabenstellungen geprägt! Die baupraktischen Anforderungen im Bauwesen sind naturgemäss mannigfaltig. Eine baupraktische Architekturtätigkeit stellt daher die nötige Plattform für die umzusetzenden Entwicklungen dar.

Gerade an den Schnittstellen einzelner Bauelemente – gleich den Schnittstellen einzelner Disziplinen – gibt es zahlreiche schwerpunktmässige Forschungsansätze. Der Berührungspunkt von Architektur und Ingenieurskunst bietet daher prinzipiell wesentliche technische und konstruktive Voraussetzungen für die Forschung und Entwicklung.

Hierzu sind vor allem zu zählen Entwicklungen auf dem Gebiet der Gebäudeplanung, der Gebäudehüllen und konstruktive Methoden einerseits sowie methodische und technische geprägte Lösungsansätze andererseits.

Der Begriff der Forschung versteht sich bei uns daher auch als Zusammenspiel im interdisziplinären Zusammenspiel von Bau- und Planungsbeteiligten. Allein aus dem aktuellen Baugeschehen lassen sich zahlreiche Fragestellungen ableiten, die unsere künftige Gesellschaft und ihre Baukultur mitgestalten und prägen.