Bionik im Bauwesen

Bionik im Bauwesen

Bionik ist eine Wortkreation aus Biologie und Technik. Die interdisziplinäre Wissenschaft macht sich die im Zuge der Evolution über Jahrtausende optimierten Konstrukte der Natur, wie Insektenflügel, Blattstrukturen, Oberflächen u.v.a.m. zunutze.

Welche Rolle kann die Bionik im Bauwesen übernehmen? Einfache Fragestellungen bekommen durch einfache kausale Veränderungen eine vollkommen neue Dimension. So birgt beispielsweise die Frage nach dem Leichtbau im Bauwesen zum Einen die Suche nach dem Wo und zum Anderen nach dem Wie. Primär sehen wir darin eine gewisse elitäre Geisteshaltung, die in der Natur faktisch evolutionsbedingt und in jedem Fall optimiert ist. Dort gibt es keine gestalterisch willkürlichen Zwänge. Im Rahmen unserer Aufgabenstellungen versuchen wir, diese willkürlichen Zwänge auszublenden und das jeweilige Optimum herauszuarbeiten. Wir laden Sie ein, daran teilzunehmen. Die unterschiedlichen Fragestellungen werden dabei in den einzelnen Lehrveranstaltungen (GPE, Baukonstruktionen, Konstruktives Gestalten, Sonderfragen Baukonstruktion) anhand der jeweiligen Aufgabenstellungen betreut.

Weiterführende Informationen