Grundlagen des konstruktiven Hochbaus

29.03.2019

Grundlagen des konstruktiven Hochbaus

Ankündigung der Lehrveranstaltung für das Sommersemester 2019

Sie interessieren sich für Baukonstruktion und Bauphysik? Dann besuchen Sie die von KGBauko und WiB im Sommersemester 2019 angebotene Lehrveranstaltung Grundlagen des konstruktiven Hochbaus!

In dieser Veranstaltung werden die konstruktiven Zusammenhänge und Detaillösungen, die bei Hochbauprojekten üblicherweise anzutreffen sind, vermittelt. Der Inhalt der Vorlesungen behandelt Konstruktionsgrundlagen und Zusammenhänge von Bauteilen anhand von praxisbezogenen Beispielen (von der Gründung bis zum Dach). Den Abschluss der Lehrveranstaltung bildet eine Exkursion.

Das Ziel der Vorlesung ist es, ein baukonstruktives Verständnis im Bereich Bauteilgestaltung, Konzeption und Darstellung zu erlangen. Die Lehrveranstaltung dient der Grundlagenvermittlung und setzt keine fachbezogenen Vorkenntnisse voraus. Ein vorlesungsbegleitendes Skript ist erhältlich.

Das Modul Grundlagen des konstruktiven Hochbaus ist eine reine Vorlesungsveranstaltung, die gemeinsam vom Institut für Konstruktives Gestalten und Baukonstruktion, dem Institut für Werkstoffe im Bauwesen und dem Fachgebiet Fassadentechnik angeboten wird. Sie besteht aus den Veranstaltungsteilen Baukonstruktion-Vorlesung und Bauphysik-Vorlesung. Als Leistungsnachweis dient eine schriftliche Prüfung, die zu 50% aus einem baukonstruktiven Teil und zu 50% aus einem bauphysikalischen Teil besteht.

In der Lehrveranstaltung werden die theoretischen Grundlagen vermittelt, auf die die weiteren Module Baukonstruktion und Bauphysik jeweils aufbauen.

Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung können Sie dem digitalen Plakat entnehmen oder direkt bei uns am Institut erfragen.

Für Anfragen per E-Mail wenden Sie sich bitte an .

zur Liste