Baukonstruktion

Das Modul „Baukonstruktion“ besteht aus den Teilveranstaltungen Baukonstruktion-Übung (BK-Ü) und Baukonstruktion-Projekt (BK-P).

Die Teilveranstaltung BK-Ü beinhaltet mehrere Saal- und Hausübungen. Im Rahmen der Saalübungen sind zeichnerische Ausarbeitungen, wie z.B. Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Axonometrien oder Details zu einem vorgegebenen Gebäude anzufertigen. Ergänzend dazu sollen in den Hausübungen kleinere Umbau- oder Erweiterungsmaßnahmen an dem bereits bekannten Projekt geplant und anhand von Zeichnungen sowie einem Modell visualisiert werden.

Die Teilveranstaltung BK-P befasst sich mit dem Entwurf eines kleinen Hochbauprojekts. Auf Grundlage von Skizzen zur Gestaltfindung erfolgt die vertiefende Planung des Gebäudes mit Hilfe von Grundrissen, Schnitten, Ansichten und Schlüsseldetails. Abschließend sind das Entwurfskonzept und die damit verbundenen Konstruktionen anhand eines Gebäudemodells darzustellen.

Den Schlusspunkt des Moduls bildet in der Regel eine praxisbezogene Exkursion.

Modulinformationen

Studentische Arbeiten vergangener Semester